Neue Beiträge

Mit Dir

12. Januar 2020

Mit Dir

12. Januar 2020 Katharina

Hallo, schön, dass Du da bist. Heute sehen wir uns zwei Werke der Künstlerin Dorina Costras an. Es geht um Liebe und Nähe.

Gefühle sind für die Künstlerin Dorina Costras sehr wichtig. So sagt sie selber über ihre Kunst, dass sie ihre Gefühle ausdrücke, ihr Innerstes ganz transparent werden lässt.

Treffpunkt

Sich in den Arm nehmen – eine Berührung, eine Geste, die sehr gut tut. Umarmen wir diejenigen, die wir lieben, oft genug? Manchmal vergesse ich es im Trubel des Alltags, ich möchte es bewusster genießen.

Aber wie komme ich plötzlich darauf? Unteranderem durch die beiden Bilder von Dorina Costras. Sie erzählen von Umarmungen. Wenn wir uns die Bilder ansehen, können uns diese Fragen helfen:

Romance with a Chimera, Öl auf Leinwand, Dorina Costras

1. Was sehen wir?

2. Welche Kontraste gibt es?

3. Was erzählen die Bilder über Liebe?

Was sehen wir?

In ‘Romance with a Chimera’ haben wir ein Close-Up, eine Nahaufnahme, von einem Paar. Im Vordergrund sehen wir eine Frau. Dahinter eine andere Figur, wahrscheinlich ein Mann.

Regrets, Öl auf Leinwand, Dorina Costras

Was wir von ihm sehen, ist, was er mit der Frau macht: Er umarmt sie zurück, hält zärtlich ihren Kopf.

Bei dem nächsten Gemälde, ‘Regrets’, sind wir weiter von dem Paar entfernt. Die Frau umarmt sich selber.

Hinter ihr sehen wir einen Mann. Er lehnt seinen Kopf an die Frau, hat seine Hände auch hier zärtlich auf sie gelegt.

Was für Kontraste gibt es?

Bleiben wir bei ‘Regrets’, was fällt Dir bei den Körpern auf?

Genau, der Körper der Frau ist ganz anders gestaltet als der des Mannes. Das Inkarnat, die Hautfarbe der Frau, ist hell. Doch durch die Schattierungen wirkt er fast plastisch – ein echter und lebendiger Körper.

Romance with a Chimera, Öl auf Leinwand, Dorina Costras

Anders ist das bei dem Mann. Sein Inkarnat ist bläulich. Er wirkt weniger ‘lebensecht’ und könnte fast wie ein Geist aussehen.

Diese Farb- und Gestaltungsunterschiede bei den Körpern sehen wir auch in ‘Romance with a Chimera’. Der Körper der Frau ist ganz ähnlich wie derjenige in ‘Regrets’ gemalt. Die Haut des Mannes weist hier bunte Farbflecken auf. Hier ist er noch mehr ‘verfremdet’, auch dadurch betont, dass wir sein Gesicht gar nicht sehen können.

Was erzählen die Bilder über die Liebe?

Zwei Paare, aber die Frauen unterscheiden sich von den Männern. Darauf deuten ihre Körper hin, die Farbverwendung und der Farbauftrag zeigen uns dies. Aber wie können wir das deuten, was wird uns damit gesagt?

Bildtitel sind oftmals sehr hilfreich. Bei dem Bild mit der Nahaufnahme erscheint das Wort ‘Chimera’. Es ist die Bezeichnung für ein Mischwesen aus der griechischen Mythologie. Die Frau umarmt ein Mischwesen, deshalb der Kontrast bei ihren Körpern.

Regrets, Öl auf Leinwand, Dorina Costras

Eine Figur, die da ist und doch nicht gleich, das sehen wir auch bei ‘Regrets’. Ist der Mann auch ein Mischwesen? Oder ist er gar nicht anwesend? Eine Imagination, die sich die Frau mit den geschlossenen Augen erträumt? Eine Erinnerung vielleicht.

Die Umarmungen in den Bildern führen Figuren zusammen, die so vielleicht nicht zusammen sein dürfen oder können. Eine Umarmung überwindet hier Normen, Raum und Zeit. Eine Umarmung als tiefer Ausdruck davon, was Liebe alles möglich macht.

Ich hoffe, Dir hat unser Exkurs zu den beiden Gemälden gefallen. Im Text habe ich die Begriffe kursiv geschrieben, die wir in der Kunstgeschichte verwenden und die hilfreich sind, wenn wir Bilder beschreiben und analysieren. Ich bin von beiden Bildern sehr berührt und freue mich auf die nächste Umarmung.

×

Send this to a friend