Neue Beiträge

Über

This post is also available in: English (Englisch)

Schön, dass Du da bist

Herzlich Willkommen bei Art Companion. Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist. Aber Moment mal, wer freut sich und bei was bist Du dabei? Vorerst so viel, ich bin Katharina und wir gehen hier zusammen einen Weg, von einem Kunstwerk bis zu seiner Deutung, seiner Geschichte, die auch mit Dir zusammenhängen kann.

Wer ist Katharina?

In dem Video hast Du erfahren, was ich gerne mag – Überraschungen, neue Orte, glücklich sein. All das kann ich auch in der Kunst finden. Deshalb entschied ich mich nach dem Abitur dazu, Kunstgeschichte zu studieren. Nach vielen spannenden Jahren und einer Promotion stand für mich jedoch fest, dass ich nicht in der rein wissenschaftlichen Universitätswelt bleiben möchte. Zu diesem Kurswechsel trug sicher auch die Geburt meiner Tochter bei. Mutter zu sein veränderte vieles für mich, vor allem eines, nämlich mutiger zu sein und Wegänderungen zuzulassen.

Seit Januar 2019 habe ich den Blog Art Companion. Er wurde auf verschiedene Namen im Laufe der Zeit getauft und änderte auch sein Aussehen samt Inhalt. Aber jetzt sind wir an einem Punkt angekommen, der sich gut anfühlt. Und von diesem aus möchte ich gerne mit Dir starten und gemeinsam Kunstwerke ansehen.

Welche Kunstwerke sehen wir uns an?

Du wirst hier Werke von zeitgenössischen Künstlern finden. Ich stehe in engem Kontakt mit den Künstlern und versuche, dass es auch immer ein Interview mit dem Künstler gibt. Aber Du siehst auch, dass die zeitgenössische Kunst nicht isoliert in der Kunstwelt ist.

Wir sehen uns auch Verbindungen zu älteren Kunstwerken an. Dabei geht es dann darum, dass auch diese Kunstwerke durchaus noch interessant für uns sind. Unsichtbare Fäden verbinden sie mit der zeitgenössischen Kunst, ähnliche Themen, unterschiedliche Darstellungsweisen. Und dennoch sehen wir, wie Kunst auch aus früheren Zeiten Geschichten erzählen kann, die etwas mit uns zu tun haben.

Wie gehen wir vor?

Auf dem Weg, der uns von dem Kunstwerk zu einer Deutung führt, gibt es ein paar Markierungen. Das sind Fragen. Beginnen wir mit diesen: Warum soll ich mir überhaupt Kunst ansehen und wenn ich dann davor stehe, was mache ich dann? Die meisten von uns kennen diese Fragen. Und sie zu stellen ist auch wichtig. Schade ist es nur, wenn man nicht nach einer Antwort sucht und es einfach dabei belässt.

Wir wollen nicht den Bogen um die Kunst machen, sondern direkt auf sie zugehen. Wenn wir dann davor stehen, überlegen wir Schritt für Schritt was uns zu dem Werk einfällt. Denn unsere Gedanken und Gefühle sind ganz wesentlich. Und plötzlich sind wir schon bei der Deutung des Werkes, ein Gefühl, eine Geschichte ist da, die mit uns zu tun haben kann, etwas, in dem wir uns wiederfinden.

Mir bleibt an dieser Stelle Dir viel Freude beim Lesen, beim Sehen und Entdecken zu wünschen. Und am meisten wünsche ich mir, dass wir hier Geschichten sammeln, die uns betreffen und berühren. Dann haben wir einige Antworten auf die Fragen zur Kunst. Und trotzdem fragen wir weiter, ‘Was machen wir mit Kunst?’ und sehen uns Kunst gemeinsam an.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
×

Send this to a friend